Die Seite NEWS unserer Homepage wird ab 2013 nicht mehr aktualisiert!

Aktuelle Berichte und Fotos finden Sie im Logbuch oder in der Fotogalerie

Segelsaison 2011/2012

In der Saison 2011 sind wir über die Alandinseln entlang der finnischen Westküste bis hoch in den Norden der Ostsee, nach Tornio/Haparanda, nicht weit vom Polarkreis entfernt, gesegelt. Anschließend ging es über Lulea bis zur Hohen Küste und weiter an der schwedischen Ostküste wieder heimwärts. Wir waren gut drei Monate auf unserem Segelboot unterwegs und haben mehr als 2.200 Seemeilen in unserem Kielwasser gelassen. Dabei hatten wir fast ohne jede Unterbrechung 10 Wochen lang hochsommerliches Wetter, ein vermutlich eher seltenes Glück. Allerdings fehlte uns zum Ausgleich für die hohen Temperaturen häufiger mal der Wind.

2012 soll es nur bis in den Stockholmer Schärengarten und insgesamt etwas gemächlicher zugehen, möglichst ohne Eile und ohne ein hoch gestecktes Ziel. Wir können alles und müssen nichts.

Seit unserem Ausscheiden aus dem Berufsleben Anfang 2007 haben wir gemeinsam mehr als 10.000 Seemeilen mit unserem Boot zurückgelegt und dabei mehr als eineinhalb Jahre auf Aquamarin gewohnt oder genauer gesagt gelebt - sogar sehr gut gelebt! In dieser Zeit haben wir viel Vertrautes aufgegeben, uns jedoch gleichzeitig auch auf Neues eingelassen. Wie kann man sich denn über so lange Zeit und auf so begrenztem Raum auf Dauer vertragen, werden wir oft gefragt. Wir können alle beruhigen: Man kann! In der Regel gibt es nichts, was nicht schnell und einvernehmlich gelöst werden kann. Auf dem Schiff arbeiten wir Hand in Hand. Jeder macht das, was er am Besten kann. Ohne viele Worte. Unser Wollen und unsere Ziele sind an Bord identisch.

Auf dem Weg nach Norden treffen sich häufig Boote wieder, die etwa zur gleichen Zeit losgesegelt sind. Unterwegs kreisen sie häufig umeinander, kreuzen sich ihre Kurse und begegnen sich ihre Crews. Mit zunehmendem Abstand von deutschen Gewässern wächst man dann immer stärker zusammen, nimmt Leinen an, trifft sich auch wechselseitig an Bord auf ein Glas Wein. In den Häfen hält man Ausschau nach bekannten Booten und Gesichtern. Eine Gemeinschaft von Seenomaden, wie sie in einem Beitrag in der Zeitung Die Welt authentisch beschrieben wird: "So unterschiedlich sie auch sein mögen, haben sie doch die Kraft, Kreativität und den Mut gemeinsam, versuchsweise einen Traum zu verwirklichen".

Uns zur Erinnerung und zusätzlich für unsere Freunde, Verwandten und Bekannten sowie für viele andere Interessierte haben wir unsere Sommertörns in einem Internet-Logbuch aufgearbeitet. Dass auch die Ostsee uns Seglern durchaus viel zu bieten hat, davon kann sich jeder Besucher im Logbuch unserer Homepage oder auch in der Fotogalerie überzeugen! Wir wünschen allen Lesern viel Freude an unseren Reiseberichten!

Die Crew der SY-Aquamarin

Hans-Joachim und Bettina