Südschweden

Mittwoch, 29. August 2007

Um 10:15 Uhr heißt es in Borgholm: Leinen los. Bei westlichen Winden von ca. 5-10 m/s und strahlend blauem Himmel verlassen wir die Insel Öland mit Kurs 203° Richtung schwedisches Festland. Es wird eine sehr schöne Segeltour. Kurz vor der Kalmarsund-Brücke fallen einige Regentropfen. Als wir wenig später, um 13:45 Uhr, nach genau 18 Seemeilen im Stadthafen von Kalmar anlegen, scheint jedoch bereits wieder die Sonne. Wir wählen den Liegeplatz direkt neben der SY-Pernille von Petrea und Gerhard, die bereits am frühen Morgen gestartet sind und werden von ihnen mit Kaffee/Kakao und Gebäck in Empfang genommen.

Kalmar war einst eine der mächtigsten Städte des Nordens. Heute ist sie eine kleine Großstadt mit erstaunlichem Charme und Flair. Auf Schritt und Tritt begegnert man hier Zeugen einer eindrucksvollen Vergangenheit, wie dem mittelalterlichen Schloss (Baubeginn 1180), die Altstadt und dem Kvarnholmen (der Mühleninsel). Eine große Fußgängerzone, zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Cafes, Bars, ein reges Nachtleben und das alles nur einen Steinwurf vom Hafen entfernt.

Kurz nach Sonnenuntergang

Donnerstag, 30. August 2007

Wir machen eine lange Fahrradtour durch Kalmar, einschließlich der Vororte, besichtigen das Schloß, kaufen ein, lesen und schon ist der Tag vorbei. Abends sind wir wieder einmal auf der Pernille zu Gast. Es wird ein lustiger Abend.

Freitag, 31. August 2007

Heute versteckt sich die Sonne, es ist mit 15° Celsius zu kühl und ab und zu regnet es. Wir gehen zum Bahnhof und erkundigen uns nach den Möglichkeiten doch noch zur morgigen Geburtstagsfeier meines Bruders Peter nach Berlin zu fahren. Wir müssten um 17:09 Uhr ab Kalmar Bahnhof starten und wären dann um 06:00 Uhr in Berlin. Montag ginge es dann zurück zum Boot. Zwei, drei Stunden tun wir uns sehr schwer, beraten, wägen ab, um uns dann letztendlich doch für das Hierbleiben zu entscheiden.

Sonnabend, 1. September 2007

Um 09:25 Uhr geht es weiter Richtung Süden, unser heutiges Tagesziel heißt Kristianopel, ein hübscher kleiner Ort am südlichen Kalmarsund. Die Sonne scheint, nur der achterliche Wind läßt zu wünschen übrig.

Ein Blick zurück auf den Stadthafen

Wasserfront Kalmar mit Blick auf die Kalmarsundbrücke und Öland ...

... und das Kalmar Schloss

 

 

Hier geht es weiter...                        ... und hier geht es zurück